Buchrezension "Schönes Westfalen" - Jahrbuch 2020 / Mobilität in Westfalen, Aschendorff-Verlag Münster, 2020

Kracht, Peter:
"Schönes Westfalen" - Jahrbuch 2020 / Mobilität in Westfalen
Mobilität in Westfalen

288 Seiten, umfangreich bebildert, A4-Format, Festeinband
ISBN 978-3-402-15826-5; 19,50 Euro

"Mobilität in Westfalen" - so lautet das Schwerpunktthema des neuen Jahrbuches 2020 „Schönes Westfalen". Dabei steht „Mobilität" für Fortbewegung auf vier Rädern, zu Fuß, durch die Luft, per Schiff, per Rad oder eben auch per Bahn. Und so enthält das Jahrbuch auch gleich mehrere kompakte, aber sehr interessante Beiträge über die Eisenbahn: Zum einen berichten die im "Aktionsbündnis Pro TWE" zusammengeschlossenen Autoren und Bahn-Experten Westheider, Högemann und Mölder fachkundig und detailliert über die Wiederbelebung der Teutoburger Wald-Eisenbahn in Bezug auf die Infrastruktur sowie die Wiederaufnahme des Güter- und Personenverkehrs.
"Vom Niederrhein ins Münsterland" lautet der Beitrag von Julian Krause zur Baumbergebahn. Hier erhält der Leser einen kurzen Überblick über die Geschichte der westmünterländischen Nebenbahn.
Weitere interessante Beiträge zur Eisenbahn in der Region handeln vom Industiepionier und Eisenbahnbau-Experten Friedrich Harkort und der Eisenbahn in und um Hagen sowie von den vielfältigen Aktivitäten der "Modellbundesbahn" im ostwestfälischen Brakel.
Daneben bietet das Jahrbuch noch zahlreiche lesenswerte Beiträge zu den Themen Mobilität, Einst und Jetzt, Museen, Sport sowie Kultur und Freizeit.

 

 

« zurück | login | Seite drucken