Winter 2021 - Schnee von Ahaus bis Ahausen

Wintereinbruch im Münsterland / Schneepflugeinsatz am 10. Februar 2021
Am Samstagabend des 06.02.2021 begann es im Münsterland zu schneien, dabei wehte ein kräftiger Ostwind. Ankündigungsgemäß setzte sich der Schneefall am Sonntag ununterbrochen fort und dauerte auch am Montag noch bis zum Nachmittag. So viel Schnee fällt im Münsterland nur selten und aufgrund des Dauerfrostes, nachts bis -15-20 °C, blieb der feine Pulverschnee komplett liegen. Insgesamt ergaben sich so Schneehöhen von 20-40 cm, die im Bereich von Schneeverwehungen sich bis zu einem Meter auftürmen konnten.
Der Verkehr auf den Straßen sowie im Schienennetz brach natürlich zusammen, wobei es im Regionalverkehr im Münsterland einen mehrtägigen Totalausfall gab. Es ging auch anders: Die Bentheimer Eisenbahn ließ nur am Sonntagmorgen ein paar Züge ausfallen, die Spurbildung wurde mit den firmeneigenen schweren Güterzuglokomotiven D 21+22 durchgeführt.
Bei der DB war zunächst am Dienstag Handarbeit angesagt, eine Schneeräumtruppe war zwischen Coesfeld und Gronau mit einem Talent unterwegs. Am Mittwoch, den 10.02.2021, wurde dann der Schneepflug aus Bestwig mit der gelben 218 477 von DB Fahrwegdienste im Münsterland eingesetzt. Zunächst wurde die RB 64 von Münster nach Enschede geräumt, dann ging es über die falsch herum über die bereits geräumte Westmünsterlandbahn bis Coesfeld und anschließend über die Baumbergebahn nach Münster zurück. Schade war, dass sich ausgerechnet die Sonne an diesem Tag nicht blicken ließ, das war dienstags und donnerstags ganz anders gewesen. Aber trotzdem war das natürlich ein äußerst seltenes Ereignis, was von verschiedenen Eisenbahnfreuden festgehalten wurde.

« zurück | login | Seite drucken