Bahnhof Enschede: Neuer Name künftig "Enschede Centraal"?

Der Bahnhof Enschede soll in „Enschede Centraal" umbenannt werden. Dies fordert die „Volkspartij voor Vrijhed en Democratie" (VVD) in Enschede, die einen entsprechenden Antrag an den zuständigen Stadtrat Jürgen van Houdt gestellt hat. Um den Zusatz „Centraal" durch die Niederländische Staatsbahn zu erhalten, müssen mehrere Kriterien erfüllt sein: So muss die Stadt mehr als 100.000 Einwohner haben (bei Enschede gegeben), die Stadt muss mindestens drei Verkehrsstationen auf dem Stadtgebiet haben (bei Enschede gegeben: Enschede, Enschede-De Eschmarke und Enschede Kennispark) und der Bahnhof muss mindestens 40.000 Ein- und Aussteiger pro Tag haben (bei Enschede derzeit nicht gegeben, offizielle Zahlen liegen seit 2018 allerdings nicht mehr vor). Unklar ist aktuell auch noch, wer die Kosten einer Umbenennung zu tragen hätte.
Sollte es mittelfristig zu einer Umbenennung in „Enschede Centraal" kommen, wäre die Stadt die neunte in den Niederlanden, die den Zusatz „Centraal" tragen würden. Bisher ist dies nur bei Amsterdam, Rotterdam, Utrecht, Den Haag, Leiden, Arnhem, Amersfoort und Eindhoven der Fall.

« zurück | login | Seite drucken