Kostenloses WLAN in den Zügen der Westfalenbahn

Über 1,3 Mio. Euro investieren die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG), der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), die Region Hannover und der Regionalverband Großraum Braunschweig, um den Fahrgästen auf den Linien RE 15, RE60 und RE70 der Westfalenbahn GmbH (WB) WLAN anbieten zu könenn. Die WB selbst beteiligt sich mit rund 150.000 Euro. Mit jeweils 12 Access-Points in den Doppelstockzügen (Linien RE60/RE70) sowie 4 Access-Points in den FIRT3-Triebzügen (Linie RE15) bietet die WB damit ein zuverlässiges Internet aus drei Mobilfunknetzen für ihre Fahrgäste an. Mit konstanten Geschwindigkeiten im LTE-Bereich können die Fahrgäste täglich auf ein Datenvolumen von 1 GB zugreifen - soweit die Netzabdeckung entlang der Strecken dies zulässt. Für das Projekt wurden über 4.500 Schrauben verbaut, 5.600 Meter Antennen- sowie 1.400 Meter Netzwerkkabel in den 28 Triebwagen verlegt. Dazu kamen 1.300 Antennen- und 530 Netzwerkstecker. Das neue WLAN-Angebot steht den Kunden ab sofort kostenlos zur Verfügung.
Die WFB war beim Betriebsstart 2015 einer der Pioniere bei der Bereitstellung von WLAN im Regionalverkehr. Nun ist das Unternehmen wieder auf dem neuesten Stand der Technik. Die Mobilfunkgebühren für das WLAN tragen ebenfalls LNVG, NWL, Region Hannover und Regionalverband Braunschweig.

« zurück | login | Seite drucken