Münsterland-Zentrale der DB Netz AG in Coesfeld fertiggestellt

Die DB Netz AG hat am 19.06.2019 ihre Münsterland-Zentrale für Instandhaltung und Betrieb mit einem Büro- und Werkstattgebäude am Bahnhof Coesfeld mit einer Nettogeschossfläche von 900 Quadratmetern feierlich eingeweiht. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Coesfeld, Heinz Öhmann, und dem Architekten des Gebäudes, Andreas Bodem, hat Hans Mattevi, Bauherr und Leiter der Regionalnetze West der DB Netz AG, das Gebäude offiziell in Betrieb genommen. Zudem wurde der neue Standort von Dechant Johannes Hammans gesegnet.

Schon zuvor waren im alten Werkstattgebäude in Coesfeld rund 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den technischen Abteilungen der DB Netz AG stationiert. Nun sind vom Geschäftssitz Münster noch die Bezirksleiter Leit- und Sicherungstechnik und Fahrbahn nach Coesfeld gewechselt. Auch die Bezirksleiter Betrieb, die Führungskräfte der Fahrdienstleiter im Münsterland, wechseln nach Coesfeld. So arbeiten Instandhaltung und Betrieb Seite an Seite. Das ermöglicht schnelle Abstimmungswege und damit eine effizientere Steuerung. Insgesamt werden zukünftig rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Coesfeld stationiert sein. Auch DB Regio nutzt das neue DB-Haus und hat hier eine Betriebs- und Einsatzstelle mit Sozialräumen für Lokführer und Zugbegleiter eingerichtet.

Rund 2 Mio. Euro hat die Deutsche Bahn in den Neubau investiert. Die Bauzeit betrug rund ein Jahr.

 

« zurück | login | Seite drucken