Modernisierte Verkehrsstation Münster-Hiltrup offiziell in Betrieb genommen

Am 13.12.2016 wurde in Anwesenheit von Martin Sigmund (Regionalbereichsleiter West DB Station & Service AG), Markus Lewe (Oberbürgermeister Münster), Dr. Hermann Paßlick (stv. Verbandsvorsteher Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe), Joachim Schmidt (Bezirksbürgermeister Hiltrup), Michael Jansen (Bahnhofsmanager Münster), Hubert Wewer (Ministerialrat NRW-Verkehrsministerium) und weiterer Vertreter von Bahn, Aufgabenträgern und Politik die modernisierte Verkehrsstation Münster-Hiltrup offiziell in Betrieb genommen.
Im Fokus der Modernisierungsarbeiten stand insbesondere der barrierefreie Umbau sowie eine neue Ausstattung mit Wetterschutzhäusern. Die Bahnsteige an Gleis 1 (Hausbahnsteig) und an den Gleisen 2 und 3 (Mittelbahnsteig) wurden komplett erneuert und auf 76 cm angehoben. Mobilitätseingeschränkte Reisende erreichen den Mittelbahnsteig aus der Personenunterführung über einen neuen Aufzug.
Münster-Hiltrup gehört mit über 3.000 Ein- und Aussteigern am Tag zu den zehn Stationen mit dem höchsten Fahrgastaufkommen im Münsterland.
Insgesamt haben Bund, Land und die Deutsche Bahn AG 2,3 Mio. Euro in die Modernisierung der Verkehrsstation investiert. Davon tragen Bund und Deutsche Bahn 2,2 Mio. Euro. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit etwa 100.000 Euro. Ergänzt wird die Modernisierung durch umfangreiche Investitionen in das Bahnhofsumfeld durch die Stadt Münster (u.a. Park+Ride- und Bike+Ride-Anlagen) und private Investoren.
Das ehemalige, zuletzt über Jahre leer stehende Empfangsgebäude wurde bereits im Sommer 2014 nach erfolgter Sanierung als "Kulturbahnhof Hiltrup" mit angeschlossener Gastronomie eröffnet. In dem vom Verein Stadtteiloffensive Hiltrup e.V. betriebenen Kulturbahnhof finden seitdem Ausstellungen, Theateraufführungen und Kinoveranstaltungen statt.
Info zum Kulturbahnhof >>

 

« zurück | login | Seite drucken