Sanierung und Modernisierung der Verkehrsstation Preußen abgeschlossen

Nach langer Umbauzeit wurde am 17.02.2017 der Bahnhof Preußen offiziell eröffnet. Seit Mitte 2014 wurde die Verkehrsstation komplett erneuert. Im Rahmen des landesweiten Modernisierungsprogramms (MOF 2) erneuerte die DB Station & Service AG den Mittelbahnsteig auf einer Gesamtlänge von 190 Metern (bisher 250 Meter) und erhöhte diesen auf 76 cm. Außerdem wurde ein neuer Aufzug von der Personenunterführung zum Bahnsteig gebaut, die Unterführung insgesamt modernisiert, die Treppenanalage erneuert und der Bahnsteig mit Wetterschutz, Beleuchtung und Wegeleitsystem neu ausgerüstet. Die Kosten von insgesamt 2,9 Mio. € teilten sich DB/Bund (2,0 Mio. €) und Land NRW (0,9 Mio. €).
Ein Planungsfehler - bei den Bahnsteigkanten wurden Abweichungen zur Soll-Gleislage festgestellt - verursachte bei der Ausführung der Baumaßnahme eine Verzögerung von 6 Monaten (April - Oktober 2015). Mit der Inbetriebnahme des Aufzuges anstelle des bisherigen südlichen Treppenaufgangs konnte die Baumaßnahme Ende 2016 abgeschlossen werden.
Zur Realisierung einer gesamtheitlichen Lösung für den Bahnhof Preußen ermöglichte der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) gemeinsam mit der Stadt Lünen die Umgestaltung des Durchgangs durch das Bahnhofsgebäude. Kernpunkte waren neben der allgemeinen Sanierung der Fenster- und Oberflächen die Verlegung des Haupteingangs nach innen und Anlegen von Öffnungen zu den neuen Lichthöfen. Dadurch wurde ein überdachter Eingangsbereich geschaffen, der Weg zum Bahnsteig verkürzt und der Durchgang wird deutlich aufgehellt. Diese Maßnahmen wurden vom NWL mit rd. 300.000 € komplett finanziert.
In einem weiteren Schritt wird die Wiedereröffnung der Personenunterführung zur Bebelstraße angestrebt. Durch diesen neuen West-Zugang wird die Möglichkeit geschaffen, den Bahnhof direkt mit dem Stadtteil Lünen Süd zu verbinden und eine weitere Park + Ride Station zu errichten. Eine Machbarkeitsstudie liegt dazu bereits vor. Gemeinsam mit der Stadt Lünen wird dieses Vorhaben weiter vorangebracht.
Die Verkehrstation Preußen wird täglich von rund 1.500 Ein- und Aussteigern genutzt.

 

 

 

« zurück | login | Seite drucken