Rohbauabnahme der LINT 41-Triebwagen für die Bentheimer Eisenbahn im Alstom-Werk Salzgitter

Voraussichtlich im Frühjahr 2019 wird die Bentheimer Eisenbahn AG (BE) den Schienenpersonennahverkehr zwischen Bad Bentheim und Neuenhaus aufnehmen. Am 09.04.2018 konnte in Salzgitter ein weiterer Meilenstein gesetzt werden: Beim Fahrzeughersteller Alstom Transport Deutschland GmbH fand die Rohbauabnahme der fünf für die BE bestimmten Triebwagen vom Typ „Coradia LINT 41" statt. Unter der Leitung von BE-Vorstand Joachim Berends verschafften sich aus diesem Anlass Vertreter der Bentheimer Eisenbahn, des Landkreises Grafschaft Bentheim und der beteiligten Kommunen einen ersten Eindruck vom Bau der Fahrzeuge.
Die einzelnen Wagenkästen wurden zunächst im Alstom-Werk im polnischen Katowice (Kattowitz) gefertigt und dann zum Innenausbau ins Werk Salzgitter überführt. Dort traf am 19.03.2018 der erste Wagenkasten ein, Mitte April befanden sich bereits sechs Wagenkästen im Innenausbau. Am 25.08.2018 ist die offizielle Übergabe der beiden ersten Triebwagen in Nordhorn an die BE vorgesehen. Die 42 Meter langen Triebwagen verfügen über 118 Sitzplätze, davon acht in der 1. Klasse. Viele Plätze sind mit Steckdosen und Tischen ausgestattet. Angeboten wird kostenfreies WLAN und sieben Bildschirme informieren über die Stationen und Anschlussmöglichkeiten.

 

« zurück | login | Seite drucken