Grenzüberschreitende Planungen für SPNV-Verbindung Rheine - Nordhorn - Emmen

Auch wenn die Aufnahme des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) zwischen Bad Bentheim und Neuenhaus erst Mitte 2019 erfolgen wird, gibt es sowohl in den Niederlanden als auch in der Grafschaft Bentheim seit einiger Zeit Überlegungen über weitere SPNV-Verbindungen. In den Fokus genommen ist die Verlängerung der Strecke nach Rheine in südöstlicher Richtung und nach Emmen (Niederlande) in nördlicher Richtung. Eine gemeinsame Absichtserklärung dazu war bereits im Juni unterzeichnet worden.
Ende September 2018 trafen sich Vertreter der Provinz Drenthe, des Landkreises Grafschaft Bentheim, der Stadt Coevorden, der Samtgemeinde Emlichheim und der Bentheimer Eisenbahn AG zu einem Planungstreffen in Nordhorn, bei dem es um weitere konkrete Planungsschritte ging. Mittelfristig soll es eine durchgehende Verbindung zwischen Rheine und Emmen im Stundentakt geben. In nächster Zeit sollen daher Fragen der Betriebskosten etwa von Trassenentgelten, neuen Triebfahrzeugen und Bahnübergängen geklärt werden. Eine spezielle Untersuchung wird sich mit der Realisierung einer neuen Eisenbahnbrücke zwischen Heege und Coevorden beschäftigen. Geprüft werden muss außerdem, ob und welche Finanzmittel aus EU-Förderprogrammen zur Verfügung stehen.
Konkret vereinbart wurden die Einrichtung eines Lenkungsausschusses und einer Arbeitsgruppe, die das Projekt intensiv vorantreiben sollen.

 

 

« zurück | login | Seite drucken