Bentheimer Eisenbahn schreibt Erweiterung der Leit- und Sicherheitstechnik bis Laarwald Grenze aus

Die Bentheimer Eisenbahn AG (BE) hat Ende Juli 2019 eine Ausschreibung für Planungsleistungen zur Implementierung einer neuen Leit- und Sicherheitstechnik auf dem Schienengüterfernverkehr der BE Netz GmbH von Neuenhaus nach Coevorden ausgeschrieben. Der Auftrag wird durch eine Zuwendung im Rahmen des Schienengüterfernverkehrsnetzförderungsgesetzes (SGFFG) finanziert. Einen entsprechenden Antrag hat die BE gestellt. Die Ausschreibung steht unter dem Vorbehalt der Gewährung der beantragten Finanzierung. Für die Gesamtmaßnahme steht ein Budget in Höhe von 10 Mio. Euro zur Verfügung.

Ausführungsbeginn ist Dezember 2019, Fertigstellungstermin für die Planungsleistungen der 30.06.2020, Fertigstellung aller vertragsgegenständlichen Leistungen ist der 31.12.2021.
Konkret vorgesehen sind folgende Arbeiten:

- Bahnhof Bentheim Nord: Gleis 5 Komplette Gleisauswechselung, Weiche 22 Komplette Weichenauswechselung
- Bahnhof Veldhausen: Gleis 2 Komplette Gleisauswechselung, Weiche 1 Komplette Weichenauswechselung, Weiche 5 Komplette Weichenauswechselung
- Bahnhof Esche: Weiche 3 Komplette Weichenauswechselung
- Hoogstede: Abschnittsweise Ertüchtigung des Gleisunterbaus Bahn-km 57,510-57,850
- Kleinringe: Bahn-km 61,019-61,937 und Bahn-km 61,986-62,177 Komplette Gleisauswechselung
- Bahnhof Emlichheim: Gleis 2 Schwellen- Gleisauswechslung, Weiche 13 Komplette Weichenauswechselung
- Bahnhof Laarwald: Weiche 1 Auswechslung Weichenschwellensatz, Weiche 14 Auswechslung Weichenschwellensatz, Weiche 13 Auswechslung Weichenschwellensatz
- Bahnhöfe Veldhausen, Esche, Emlichheim, Laarwald, Vorbahnhof Laarwald Grenze: Erweiterung der Stellwerkstechnik, Erweiterung Bedienarbeitsplatz beim Fdl Nordhorn
- Bahnübergänge: Bü 95 Escher Str., Bü 96 Rudolf-Diesel-Str.,, Bü 139 Mühlenstr., Bü 140 Westerhook, Bü 151 Bahnhofstr. K29, Bü 154 Brookdiek: Bahnübergangssicherungstechnik, Unterbringung der technischen Innenanlage der Stellwerkstechnik, Weichenheizung und Telekommunikationsanlagen in Funktionshaus
- Bahnhöfe Veldhausen, Esche, Emlichheim, Laarwald, Vorbahnhof Laarwald Grenze: Elektrische Anlagen einschließlich Weichenheizungen
- Strecke Neuenhaus  - Laarwald Grenze: Telekommunikationsanlagen und Kabeltiefbau

Derzeit wird auf dem Streckenabschnitt Neuenhaus - Laarwald Grenze der Zug- und Rangierbetrieb im Zugleitbetrieb gemäß FV-NE abgewickelt. Seit der Aufnahme des SPNV zwischen Bad Bentheim und Neuenhaus mit ESTW-Technik übernimmt der Fahrdienstleiter im ESTW Nordhorn auch die Zugleiterfunktion für den Nordabschnitt bis Laarwald Grenze. Im Streckenverlauf zwischen Neuenhaus und Laarwald Grenze sind keine Stellwerke vorhanden. Im Bahnhof Emlichheim sind Einfahrsignale vorhanden, im Bahnhof Esche Signale Ne1.
Die im Streckenabschnitt Bad Bentheim - Neuenhaus vorhandene Stellwerkstechnik der Bauform ZSB2000 (Scheidt&Bachmann) soll nun um den Streckenabschnitt von Neuenhaus bis Laarwald Grenze erweitert werden. Der Bedienplatz des Fdl Nordhorn soll entsprechend um die neuen Betriebsstellen erweitert werden.

« zurück | login | Seite drucken