Neue Mülltransporte nach Coevorden

Seit dem Jahreswechsel - erstmals am 09.01.2021 - verkehren neue Mülltransporte auf dem BE-Netz zwischen Bad Bentheim und Coevorden. Auftraggeber der neuen Verkehre mit Laufweg Langwedel - Coevorden ist der Landkreis Verden, der nach erfolgter Ausschreibung die Restmülltransporte neu vergeben hat. Bis zum 31.12.2020 wurde der Restmüll aus dem Landkreis Verden von der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH (BEG) verwertet. Seit Januar 2021 ist die EVI Abfallverwertung BV & Co. KG aus Laar damit beauftragt.
Der Abfall wird wie schon zuvor nach Bremerhaven auch weiterhin per Bahn - jetzt nach Coevorden - transportiert. Hierzu hat der Landkreis ebenfalls zum Jahreswechsel die Müllumladestation in Langwedel übernommen und betreibt diese jetzt - in Koopration mit der Karl Nehlsen GmbH und Co. KG - in Eigenregie. Auch die eigens für die neuen Müllverkehre angeschafften Container stehen im Eigentum des Landkreises. Verantwortliches Eisenbahnverkehrsunternehmen für die Mülltransporte ist die Mindener Kreisbahnen GmbH (mkb). Die Transport nach Bremerhaven wurden zuvor durch die DB Cargo AG erbracht.
Derzeit fährt die mkb die Müllzüge, die im Normalfall aus 18 Containertragwagen mit 36 Wechselcontainern bestehen, alle 14 Tage bis Bad Bentheim, wo sie an die Bentheimer Eisenbahn AG übergeben werden. Perspektivisch denkbar wäre auch eine Durchtraktionierung über Bad Bentheim hinaus bis Coevorden durch die mkb, beispielsweise mit Lokomotiven vom Typ Vectron Dual Mode.
Vorgesehen ist ein Transportaufkommen von mindestens 20.000 Tonnen/Jahr.

 

 

 

 

 

« zurück | login | Seite drucken