WLE: SPNV künftig bis Warstein?

Nachdem die SPNV-Reaktivierung der Strecke Münster- Sendenhorst der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH (WLE) im Juli 2019 durch den Verkehrsausschuss im Landtag von NRW in den ÖPNV-Bedarfsplan aufgenommen wurde, mehren sich jetzt auch Stimmen, die eine Weiterführung des SPNV auf der WLE-Strecke über Sendenhorst hinaus bis Warstein in die Diskussion bringen - nicht zuletzt unter den Aspekten Umweltschutz und Standortfaktor.
Im August 2019 fand dazu erstmals ein Treffen der CDU-Landtagsabgordneten Henning Rehbaum und Jörg Blöming mit dem Geschäftsführer des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe, Joachim Künzel statt, bei dem zunächst über die grundsätzlichen Möglichkeiten der Einrichtung eines SPNV auf dem WLE-Netz diskutiert wurde.
Henning Rehbaum, Abgeordneter für den Kreis Warendorf im NRW-Landtag betonte dabei, dass mittlerweile auch aus Beckum und Wadersloh der Wunsch an ihn herangetragen werde, sich für eine Reaktivierung der WLE-Strecke im SPNV einzusetzen. Ähnliche Wünsche gibt es auch im Kreis Soest.

 

 

« zurück | login | Seite drucken