282 Einwendungen gegen WLE-Reaktivierung

Gegen die geplante Reaktivierung der Strecke Münster - Sendenhorst der Westfälischen Landes-Eisenbahn GmbH (WLE) im Schienenpersonennahverkehr sind nach Angaben der Bezirksregierung Münster 282 Einwendungen aktenkundig. Dies teilte die Bezirksregierung der örtlichen Tageszeitung „Westfälische Nachrichten" auf Anfrage mit.
Aktuell wird im Zusammenhang mit der Reaktivierung das notwendige Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Bis Anfang Oktober konnten Bedenken gegen die Reaktivierung eingebracht werden. Die Einsprüche betreffen insbesondere die Bereiche Lärm, Wertminderung an Anlieger-Grundstücken, alternative Betriebsstoffe und die Geschwindigkeit. Nach Prüfung aller Einwendungen wird die Bezirksregierung innerhalb des laufenden Verfahrens einen Erörterungstermin festsetzen.

 

« zurück | login | Seite drucken